AMC Mecanocaucho

Melden Sie sich für Newsletter an

*Pflichtfelder

SCHALLDÄMMUNG UND SCHWINGUNGSISOLIERUNG IN FITNESSSTUDIOS.

TURNHALLEN – ANWENDUNGSBEREICHE UND DAZU PASSENDE SCHWINGUNGSDÄMPFER

 

Laufen, Springen, Gewichte heben, Ballwürfe, Spinning bei lauter Musik etc. machen Fitnessstudios und Turnhallen zu einem unbeliebten Nachbar. Um Beschwerden von Nachbarn zu vermeiden unterstützt die technische Abteilung von AMC Mecanocaucho Akustiker, Installateure und Unternehmen seit mehr als 20 Jahre in ganz Europa. In diesem Artikel werden unsere Erfahrungen in Form eines Leitfadens zur optimierten Schalldämmung und Schwingungsisolierung präsentiert.

RAUM IN RAUM KONZEPT UND MASCHINENISOLIERUNG

Fitnessstudios können zu einer großen Herausforderung werden, wenn akustische Probleme vermieden werden sollen. Je nachdem wo sich das Fitnessstudio befindet – in einem eigenen Gebäude ohne Nachbarn oder beispielsweise im zweiten Stock eines alten oder hellhörigen Gebäudes – entstehen sehr verschiedene Anforderungen an eine ausreichende Schall- und Schwingungsisolierung.

Zuerst ist wichtig, die Hauptbereiche der Schallisolierung in Fitnessstudios zu betrachten. Dabei muss man zwei Bereiche unterscheiden:

  • Raum in Raum Konzept:

    hier werden Boden, Wände und Decke von den tragenden Strukturen entkoppelt, um Luft- und Körperschallübertragungen zu vermeiden. Dies kann mit elastischen Schwingungsdämpfern, Geräuschdämmung und Isolierungsmaterial erreicht werden.

LÖSUNGEN ZUR BODENISOLIERUNG.

Der Boden ist die Basis in dem Raum in Raum Konzept, je nach Gebäudestruktur und Empfindlichkeit der Nachbarschaft gibt es verschiedene Ansätze. Je niedriger die Eigenfrequenz des Systems Boden-Entkoppelung, desto geringer ist die Übertragung in den darunterliegenden Raum.

  • Elastische Lagerung mit Vibrabsorber+Sylomer® Schwingungsdämpfer . Eigenfrequenz unter 5Hz.
    Die Schwingungsdämpfer vom Typ Vibrabsorber+Sylomer können Einfederungen bis zu 50mm erreichen Um die Übertragung von hohen Frequenzen zu vermeiden sind die Vibrabsorber mit Sylomer® ausgestattet. Diese wirken wie ein Filter für Frequenzen über 80Hz. Sie werden oft unter dem Estrich eingesetzt.
    Vibrabsorber+Sylomer® Schwingungsdämpfer zur Erzeugung eines schwimmenden Bodens mit einer Eigenfrequenz von 3,5Hz.
  • Elastische Lagerung mit Sylomer® Schwingungsdämpfer . Eigenfrequenz unter 10Hz.

    Schwingungsdämpfer unter schwimmenden Böden:

    Die Sylomer® Schwingungsdämpfer können unter Sperrholzplatten oder Balken ausgelegt werden. Es ist empfehlenswert dazwischen Schalldämmmaterial, wie beispielsweise Mineralwolle, zu verwenden. Dies verbessert zusätzlich die akustische Schallisolierung und Wärmeisolierung. Allerdings muss darauf geachtet werden, dass die Mineralwolle niedriger als der Sylomer Schwingungsdämpfer ist bzw. diese nur locker und ohne Druck in den Zwischenräumen liegt.
    Handwerker verlegen Sperrholzplatten auf Sylomer Schwingungsdämpfer.
    Zur Verteilung der punktuell gelagerten Last werden Holzprofile verwendet. Dadurch wird dem schwimmenden Boden zusätzliche Stabilität verliehen. Hierzu können auch Metallprofile verwendet werden.

    Zum Schluss wird auf die Platten eine verlorene Schalung aufgebracht, wie im nachfolgenden Bild zu sehen ist.

    Bild einer kompletten Installation. Man muss besonders darauf achten, dass im Randbereich des Bodens ein elastisches Material wie das hier verwendete Sylomer® (gelb) eingesetzt wird

    Schwingungsdämpfer, die in schwimmenden Nassestrich eingegossen werden:


    Schwingungsdämpfer, die in eine Nassestrich eingegossen werden, sind eine weitere mögliche Baulösung, die eine sehr niedrige Konstruktion ermöglicht. Die Montage erfordert ein Anheben des Nassestrichs, welches mittels der Schrauben in den AMC FZH Typen durchgeführt wird. Durch das Anheben wird jegliche starre Verbindung/ akustischen Brücke zwischen dem Rohfußboden und dem elastisch gelagerten Boden verhindert. Auch bei dieser Lösung kann Mineralwolle zur thermischen Isolation verwendet werden. Diese Lösung wird auch bei industriellen Anwendungen genutzt, bei denen Maschinen auf einem schwimmenden Betonfundament montiert werden.

    Aufnahmestudio im zweiten Stock eines Gebäudes.
    3D Videoanimation des Montageprozesses der FZ+Sylomer® mount
  • Elastische Lagerung mit BF Gummiklötzen zur Schwingungsdämpfung . Eigenfrequenzen bis auf unter 15 Hz.

    Die BF Gummiklötze können als Schwingungsdämpfer unter Platten oder Balken eingesetzt werden. Es wird empfohlen dazwischen Schalldämmmaterial, wie zum Beispiel Mineralwolle, zu verwenden. Dadurch erhält man eine extra Schall- und Wärmeisolierung. Die Gummiklötze können mit Neoprenkleber fixiert werden.

    Ein schwimmender Boden mit BF Gummiklötzen in einem Fitnessstudio
  • Elastische Lagerung mit Sylomer® in dünnen Schichten auf oder unter Holzleisten als Schwingungsdämpfer . Eigenfrequenz unter 20 Hz.

    Die Sylomer® Streifen können mit Klebeband oder mit einem Neoprenkleber (s. Bild unten) auf den Holzleisten angebracht werden.

    Foto eines schwimmenden Bodens für ein Fitnessstudio installiert auf Sylomer® Bändern auf Holzleisten.

    Diese Lösung wurde in einem unabhängigen Akustiklabor getestet. Der Zweck des Tests war das Messen der Leq-Werte, wenn eine Hantel mit einem Gewicht von 50kg von 0,5m Höhe fallen gelassen wurde.

    Click Klicken Sie hier für den Download des Testberichts

    Foto eines Sylomer® Streifen unter einer Holzleiste umgeben von Mineralwolle zur thermischen Isolierung.
  • Granab 9000 Technische und akustische Böden für Fitnesstudios

    Granab 9000, ein System für Unterböden, vereint die Vorteile eines technischen Fußbodens mit den schalldämmenden Eigenschaften, die das integrierte Sylomer® Schwingungsdämpfungs-Pad bietet.

    Granab Unterböden-Systeme bestehen aus Profilen, Stoßblöcken und Bolzen, womit der Boden auf der gewünschten Höhe nivelliert wird.

    Die Montage der Profile wird nach dem folgenden Muster verrichtet.

    Außerdem ist die Installation schnell und einfach, wie auf nachfolgendem Video gezeigt wird:




    Die untenstehende Grafik bildet die mit Granab 9000 erzielbaren Eigenfrequenzen je nach unterschiedlichen Belastungsszenarien ab.

SCHWINGUNGSDÄMPFER FÜR DIE ABHÄNGUNG VON DECKEN. VERFÜGBARE LÖSUNGEN.

In derselben Art wie Schwingungsdämpfer für die Isolierung des Bodens genutzt werden, können diese auch für die Schalldämmung und Schwingungsisolierung im Bereich abgehängter Unterdecken eingesetzt werden. In folgenden Videos werden die Installationsschritte gezeigt.







Die Effizienz des Deckenabhängers hängt vorwiegend von der Eigenfrequenz im gegebenen Lastbereich pro Abhänger ab. Je niedriger die Eigenfrequenz des Deckenabhängers desto breiter ist der Frequenzbereich, der isoliert wird.

Wenn die Bausubstanz alt oder schwach ist, ist es empfehlenswert Schwingungsdämpfer mit einer Eigenfrequenz unter 5Hz zu nutzen. Dadurch wird die Übertragung von Lärm durch die starren Baustrukturen an den Nachbar darüber verhindert.

In der untenstehenden Grafik wird das komplette Sortiment der Deckenabhänger von AMC Mecanocaucho dargestellt.

BEFESTIGUNGSELEMENTE FÜR SCHALLDICHTE WÄNDE UND VORSATZSCHALEN. VERFÜGBARE LÖSUNGEN.

Diese Befestigungselemente werden oft für die optimale Schalldämmung von Gebäuden genutzt. Die Nutzung dieser Elemente optimiert die Schalldämmung der elastisch abgehängten Decken und gelagerten Böden. Bei diesem Zweck spielen die Steifigkeit der Abhänger bzw. Bodenauflager und die Impedanz des elastischen Materials eine Schlüsselrolle. Die korrekte Ausführung einer abgehängten Decke mit Schwingungsdämpfern ist ein weiterer Aspekt, um die optimale Schalldämmung zu erreichen.

EP-500+Sylomer®.

EP+Sylomer® Befestigungselemente für Wände.

Der Einsatz der Wandhalter vom Typ EP + Sylomer® erzeugt eine verlässliche Befestigung und optimierte Schalldämmung. EP+Sylomer® Befestigungselemente für Wände sind in verschiedenen Typen und Abmessungen erhältlich. Dadurch eignen sie sich für eine Vielzahl von Montagesituationen.

FIG A: Montage zwischen der Wand und dem vertikalen Metallträger mit EP 400+Sylomer® Befestigungselemente. Zuerst werden die Befestigungselemente mit Schrauben an der Hauptwand befestigt. Im nächsten Schritt wird das vorgebohrte Metallteil der EP 400 + Sylomer® am vertikalen Profil angebracht. Danach werden die Gipsplatten am Profil montiert.
FIG B: Montage zwischen zwei vertikalen Trägern mit EP 400+Sylomer®. Die Montage erfolgt wie oben beschrieben bis auf die Nutzung von selbstschneidenden Schrauben zur Fixierung der Befestigungselemente an einem Profil.

Dieses System ist für Wände geeignet, die höher als 3,5 m sind. Um die benötigte Anzahl der EP+Sylomer® Befestigungselemente zu berechnen, gilt folgende Faustregel:

Ein EP+Sylomer® Befestigungselement pro 1,5m Raumhöhe

Zum Beispiel:

  • Für eine Wandhöhe von 4,5m sollten zwei Reihen Befestigungselemente in einer Höhe von 1,5m und 3m verbaut werden.
  • Für eine Wandhöhe von 7,5m sollten vier Reihen Befestigungselemente in einer Höhe von 1,5m, 3m, 4,5m und 6m verbaut werden.

MASCHINEN:

Fitnessgeräte wie z.B. Laufbänder, Hantelplattformen, Kraftmaschinen etc. verursachen Stöße und Vibrationen welche zu einer Lärmbelästigung führen können. Um dies zu vermeiden sollten die Geräte elastisch isoliert werden, damit die lärmerzeugende Anregung sich nicht auf die angrenzenden Strukturen überträgt.

Eine Kraftmaschine verursacht ein regelmäßiges, hämmerndes Geräusch. Die Gewichte werden üblicherweise ein einer Halterung geführt. Der Aufprall der Gewichte erzeugt sowohl Trittschall als auch Luftschall. Eine korrekt dimensionierte Sylomerlagerung isoliert die bei dem Aufprall entstehende Anregung und verhindert dessen Übertragung.

Die Lösung wird durch die Nutzung von Sylomer® in verschiedenen Dichten erreicht. Ein Polymer (Sylomer®) mit niedriger Dichte wird genutzt, wenn geringes Gewicht gehoben wird. Eine hohe Dichte wird benötigt, wenn höhere Lasten hochgehoben werden.

Auf diesem Video wurde eine Lösung durch die Nutzung on Sylomer® in mehreren Dichten erreicht. Ein Polymer (Sylomer®) mit niedriger Dichte wird genutzt, wenn geringes Gewicht gehoben wird. Eine hohe Dichte wird gebraucht, wenn höhere Lasten hochgehoben werden.

Andere Geräte, bei denen periodische Vibrationen ausgelöst werden, können auch durch Schwingungsdämpfer wie die FZ+Sylomer® Schwingungsdämpfer isoliert werden. Diese Schwingungsdämpfer werden wie ein Maschinenfuß sowohl am Gerät und wenn erforderlich auch am Boden befestigt. Durch die ineinander verschränkten Metallteile entsteht eine sichere und standfeste Aufstellung. Auch hier ist es sehr wichtig, dass die Steifigkeit des Elastomers auf das Gewicht bzw. die Belastungen der Maschine abgestimmt wird.

Der Aufprall einer Langhantel oder Kurzhantel erzeugt Stöße mit großer Intensität und entsprechendem Lärm, besonders wenn die Hantelgewichte hoch sind und das Gebäude eine leichte Struktur aufweist. Je niedriger die Steifigkeit der Schwingungsdämpfer, desto niedriger die Geräuschübertragung auf den darunter liegenden Boden.

Das System würde aus einer Plattform mit drei Bereichen bestehen. Der Bereich in der Mitte ist starr am Boden befestigt. Die Person, die trainiert, sollte in diesem Bereich stehen. Auf beiden Seiten der starren Plattform sollte eine mit Federn elastisch gelagerte Plattform angebracht werden. Wenn die Hantel zu Boden fällt, treffen die Gewichte auf beiden Seiten die schwimmenden Plattformen. Es sollte jedoch eine Analyse zur Bestimmung der Größe der Federn durchgeführt werden.

ACOUSTIC HANGER PRO: DIE APP FÜR DIE AUSWAHL DES KORREKTEN BEFESTIGUNGSELEMENTS/ DIREKTABHÄNGERS.

Acoustic hanger pro

Finden Sie über Ihr Smartphone den passenden Direktabhänger / Schwingungsdämpfer für die Körperschallentkoppelung bzw. Trittschalldämmung bei Ihrer Anwendung.

Indem Sie die Eckdaten Ihrer Anwendung eingeben, berechnet die App die richtige Lösung je nach Budget oder benötigter Eigenfrequenz. Dafür müssen grundlegende technische Daten wie Gewicht/m², die Abstände zwischen den Direktabhängern/Schwingungsdämpfern bzw. den Profilen und der zu erreichenden Eigenfrequenz bzw. des Isolierungsgrades eingegeben werden. Nach Eingabe der Daten erhalten Sie die Berechnungsergebnisse, Datenblätter und Videos mit Installationshinweisen.

SCHRITTE FÜR DIE BESTIMMUNG DES PASSENDEN DIREKTABHÄNGERS ODER SCHWINGUNGSDÄMPFERS

  1. Wählen Sie aus ob Sie eine abgehängte Decke oder einen trittschallgedämmten Boden realisieren wollen. Dann geben Sie das Gewicht pro Quadratmeter und die Abstände zwischen den Befestigungs- bzw. Lagerungspunkten ein.
  2. Geben Sie die erforderliche Eigenfrequenz an. Alternativ können Sie auch angeben, ob Sie die Auswahl eher in Richtung maximaler Schallisolierung oder auf eine kostengünstige Lösung richten wollen. Ebenso können Sie auswählen, ob als Federelement Gummi, Sylomer oder eine Schraubendruckfeder verwendet werden soll.
  3. Im Falle eines Schallschutzabhängers/ bei einer Decke müssen Sie auswählen, ob der Schwingungsdämpfer direkt an der Tragdecke, an der Unterdecke oder dazwischen angebracht werden soll. Damit erhalten Sie die entsprechende Auswahl an Schwingungsdämpfern, die Ihren Kriterien entsprechen.
  4. Wählen Sie den Schallschutzabhänger bzw. Schwingungsdämpfer aus, der Ihnen am besten passt. Danach werden Sie auf eine Seite weitergeleitet, die Ihnen den Isolierungsgrad anzeigt, und auf der Sie weitere Information per E-Mail oder auch ein Angebot anfordern können.

Mit einem Klick auf den unteren Bildschirm gelangen Sie zu einer Videoanleitung für die App.