AMC Mecanocaucho

Melden Sie sich für Newsletter an

*Pflichtfelder

Vergleichsversuche

Das Technologische Zentrum Labein hat eine Reihe von Vergleichsversuchen durchgeführt, um die guten akustischen Resultate von Akustik+Sylomer® zu überprüfen. Dieses Zentrum verfügt über die offizielle Zertifizierung von ENAC und erfüllt die Anforderungen gemäss ISONorm 140-1:1997.

 

VERSUCHSZIEL

Mit diesem Versuch soll unter gleichen Bedingungen die Schalldämmung einer Abhängedecke ohne schwingungsentkoppelnde Befestigungselemente (direkte Übertragung) und einer Abhängedecke mit Akustik+Sylomer® verglichen werden.

Desweiteren soll die Aufhängung Akustik+Sylomer® mit einer anderen Aufhängung mit denselben Abmessungen aus hochzähem Naturkautschuk unserer Standardserie Akustik 4 45 shore A verglichen werden.

Schwingungsberechnungen
 

VERSUCHSMETHODE

Die Berichte enthalten die Ergebnisse der Luftschalldämmung nach UNE- EN 140-3 für eine Abhängedecke mit folgenden Befestigungen:

  • Direkte Übertragung (ohne schwingungsdämpfende Aufhängungen).
  • Akustik 4 45 shore A.
  • Akustik 3+ Sylomer®30 Type B.

Zusätzlich zu den Isolierungskurven wurden RW und RA Indizes berechnet, die zum Leistungsvergleich der verschiedenen schwingungsentkoppelnden Befestigungselemente herangezogen wurden. Der Schallreduktionsindex des untersuchten Musters und die spektralen Anpassungsbedingungen C und Ctr wurden nach der Norm ISO 717-1 aufgrund der Isolationskurve bestimmt. Der Index der Isolierung gegen rosa Rauschen RA zwischen 100 Hz und 5 KHz ist der Index gemäß der spanischen Gebäudenorm: NBECA 88 “Akustische Bedingungen”.

 

VERGLEICHSRESULTATE

VERGLEICHSRESULTATE DES VERSUCHS AN EINER ABHÄNGEDECKE MIT UND OHNE AKUSTIK+SYLOMER®.

Grafik 1 zeigt das Luftschalldämmmaß einer Gipskartonplatte einerseits fixiert mit schwingungsentkoppelnden Befestigungselementen Akustik+Sylomer® und andererseits die gleiche Platte mit M6-Stäben. Die blaue Linie zeigt das Dämmmaß, das mit Akustik+Sylomer® schwingungsentkoppelnden Befestigungselementen erreicht wird.

Daraus ist ersichtlich, dass sowohl bei niedrigen als auch bei hohen Frequenzen sehr große Unterschiede bestehen, wobei folgende Werte erreicht werden:

  • 3 dB bei 125 Hz
  • 6 dB bei 250 Hz
  • 5 dB bei 500 Hz
  • 5 dB bei 1000Hz
  • Schwingungsberechnungen

    Schalldämmungskurven

  • Schwingungsberechnungen

    Schalldämmungskurven

 

Gleichzeitig wurden Vergleichsversuche an Decken mit einer größeren Anzahl von Gipskartonplatten durchgeführt. Tabelle 1 zeigt die Ergebnisse des Reduktionsindex RW:

Index RW (C; Ctr) für SchalldämmungOhne Befestigungselementes (M6 rod)Mit Befestigungselementen Akustik+Sylomer®
1 Gipskartonplatte71 (-4; -10) dB
(STC: 69)
75 (-4; -10) dB
(STC: 72)
2 Gipskartonplatte73 (-3; -9) dB
(STC: 72)
75 (-3; -8) dB
(STC: 74)
3 Gipskartonplatte74 (-3; -8) dB
(STC: 73)
77 (-3; -8) dB
(STC: 74)

Daraus geht hervor, dass durch die Verwendung von Befestigungselementen Akustik+Sylomer® viel höhere Luftschalldämmmaße erreicht werden, die in einigen Fällen die Werte bei Verwendung von 2 oder 3 Gipskartonplatten ohne schwingungsentkoppelnde Befestigungselemente erreichen oder sogar übertreffen.

  • Schwingungsberechnungen

    Verbesserung des Luftschalldämmmaßes durch Verwendung von Akustik+Sylomer® gegenüber einer Decke ohne elastische Befestigungselemente

  • Schwingungsberechnungen

    Verbesserung des Luftschalldämmmaßes durch Verwendung von Akustik+Sylomer® gegenüber einer Decke ohne elastische Befestigungselemente

VERGLEICHSRESULTATE DES VERSUCHS ANABHÄNGEDECKEN MIT AKUSTIK+SYLOMER UND MIT KAUTSCHUKBEFESTIGUNGSELEMENTEN.

In Tabelle 2 wird der RW-Index der Schalldämmung je nach der Anzahl Gipskartonplatten verglichen.

Wie man sieht, ist die Verbesserung offensichtlich; die schwingungsentkoppelnden Befestigungselemente Akustik+Sylomer® bieten eine höhere Schalldämmung als Kautschukbefestigungselemente. Dieser Unterschied ist so groß, dass Mithilfe einer einlagigen Gipskartondecke mit Akustik+Sylomer® Befestigungselementen dieselbe Schalldämmung erreicht werden kann wie bei einer zweilagigen Ausführung mit Kautschukbefestigungselementen. Somit wird eine Einsparung an Zeit und Material erzielt.

Index RW (C; Ctr) für SchalldämmungMit Befestigungselement Akustik+Sylomer®Mit Kautschuk-Befestigungselement
1 Gipskartonplatte75 (-4; -10) dB (STC: 73)74 (-3; -9) dB (STC: 74)
2 Gipskartonplatte75 (-3; -8) dB (STC: 74)75 (-4; -10) dB (STC: 71)
3 Gipskartonplatte77 (-3; -8) dB (STC: 74)76 (-4; -10) dB (STC: 72)

Die Unterschiede zwischen den Kautschukbefestigungselementen und den schwingungsentkoppelnden Befestigungselementen Akustik+Sylomer werden in Tabelle 3 veranschaulicht. In dieser Tabelle sind die Dämmungswerte bei verschiedenen Frequenzen angegeben.

Aus den Ergebnissen dieser Tabellen kann geschlossen werden, dass die Unterschiede bei der Schalldämmung im Niederfrequenzbereich liegen, was für die Schalldämmung von schalldichten Räumen besonders interessant ist, da deren Ausführung schwierig ist.

Abhängedecke mit 1 Gipskartonplatte
FrequenzAkustik+Sylomer®Kautschuk
160 Hz.58,3 dB57,5 dB
250 Hz.68,4 dB66 dB
500 Hz.80,3 dB79,1 dB
 
Abhängedecke mit 2 Gipskartonplatten
FrequenzAkustik+Sylomer®Kautschuk
160 Hz.57 dB56,9 dB
250 Hz.70 dB68 dB
500 Hz.81,5 dB81,1 dB
 
Abhängedecke mit 3 Gipskartonplatten
FrequenzAkustik+Sylomer®Kautschuk
160 Hz.60,4 dB58,5 dB
250 Hz.69,4 dB67 dB
500 Hz.82,4 dB81,1 dB

Aus den Ergebnissen dieser Tabellen kann geschlossen werden, dass die Unterschiede bei der Schalldämmung im Niederfrequenzbereich liegen, was für die Schalldämmung von schalldichten Räumen besonders interessant ist, da deren Ausführung schwierig ist.